Entdeckungen

955 Beiträge - 87227 Aufrufe

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 48 , 955 Ergebnisse

29.01.2009 | 22:53 » Moderation benachrichtigen
Es kommt immer mal wieder vor, dass eine Band komplett an mir vorbeigeht und ich erst Monate oder Jahre später mehr oder weniger zufällig entdecke, was mir da durch die Lappen gegangen ist. In letzter Zeit waren das z.B.:

- Kind Of Like Spitting R.I.P.
Entdeckt und leider festgestellt, dass die sich auch schon längst aufgelöst haben. Mittlerweile besitze ich alle auf Vinyl erhältlichen Alben - kein Ausfall, alle gut.

- Portastatic
Superchunk kenne ich schon seit Jahren, mein erstes Portastatic Album habe ich mir erst letztes Jahr zugelegt. Bestes Album meiner Meinung nach "Bright Ideas" - leider nur auf CD erhältlich.

- Riddle Of Steel R.I.P.
Könnte Menschen gefallen, die auch QOTSA mögen. Die waren schonmal hier auf Tour, leider verpasst.

- The Forms
Haben zwei grossartige Alben gemacht, die ich mir ohne zu zögern zugelegt habe.

Weiter geht's demnächst...Und was habt ihr verpasst/entdeckt?
30.01.2009 | 20:21 » Moderation benachrichtigen
Lustigerweise Oasis. Ich hab meiner Freundin ne Karte für das Konzert in Dresden geschenkt und als Vorbereitung hab ich mir alle Alben bei Itunes gekauft (je nur 6 Euro) und hab mich plötzlich verliebt. Ich hatte mich vorher einfach nie mit denen Beschäftigt. Nun hab ich Dig Out your Soul in der Vinyl Deluxe Mega Super Duper Monster Box. ^^
30.01.2009 | 20:32 » Moderation benachrichtigen
Ah, doch 'ne Antwort Bild anzeigen

Vielleicht entdecke ich Oasis irgendwann auch mal für mich. Bisher habe ich um diese Band einen großen Bogen gemacht.
30.01.2009 | 20:38 » Moderation benachrichtigen
Ja mir gings genauso. Ich empfehle dir, zumindest Definitely Maybe anzuhören. :)
30.01.2009 | 22:46 » Moderation benachrichtigen
mir gings neulich mit elliot smith ähnlich. wollte mit dieser "melancholischen kacke" ;) eigentlich nie was zu tun haben und dann hat es mich eines abends bei einem kollegen doch erwischt. hab danach erstmal bei amazon zugeschlagen. jaja, der alkohol...
31.01.2009 | 07:07 » Moderation benachrichtigen
Hach der Elliott... Waltz #2 ist eines meiner Lieblingslieder
31.01.2009 | 09:52 » Moderation benachrichtigen
Mir ging es so mit Aereogramme. Kaum entdeckt und für gut befunden kam schon die Auflösung der Truppe. Wirklich traurig das solch tolle Musiker aufgeben müssen weil es offensichtlich zum Leben nicht reicht :(

Ganz tief in mir drinn hoffe ich ja doch noch auf ein Comeback.
01.02.2009 | 16:43 » Moderation benachrichtigen
Für mich entdeckt hab ich eigentlich relativ spät MGMT.
Da dachte ich echt, boah...coole Band...eig. gar nich so meine Musik aber naja... man is ja immer offen für neues, musste sofort unter deinen Freunden verbreiten, aber nein, jeder um mich herum kannte die bereits:( (obwohl ich eig. immer die bin die man immer fragen kann wenns um Musik, Bands, Newcomer, etc geht...
Das hat mich gelehrt, lese besser gründlicher Visions, dann kann die sowas nich mehr passieren)
Hoffe auch das die dieses Jahr RaR kommen werden!
03.02.2009 | 14:48 » Moderation benachrichtigen
Ich habe kürzlich Algernon Cadwallader für mich entdeckt. Geht so grob in Richtung Cap'n Jazz.
03.02.2009 | 21:10 » Moderation benachrichtigen
Ich habe kürzlich Algernon Cadwallader für mich entdeckt. Geht so grob in Richtung Cap'n Jazz.klotzbaron, 03.02.2009 14:48

Sehr gut.
Klingen recht nett. Also ne Band, die ich für mich entdeckt habe ist Maybeshewill. Recht ansehnlicher Postrock in Richtung 65daysofstatic, mit ein weniger mehr Prog und Metaleinflüssen.
03.02.2009 | 21:37 » Moderation benachrichtigen
mir ging es ähnlich mit elliott smith. ein freund hat mir das metric-cover von "between the bars" vorgespielt und ich habe mich regelrecht in das lied verliebt. dann habe ich mir erstmal die diskographie von herrn smith geholt und mich hat es erwischt. liebling: either/or.

für die aereogramme hat es bei mir auch länger gedauert. ich fand schon immer gut, was sie machten aber richtig gründlich habe ich mich nie mit ihnen befasst. erst die "my heart has a wish..." und vorallem der song "barriers" haben den ausschlag gegeben.

ansonsten halt "ältere" bands wie joy division:
erst durch "control" entdeckt. ja, ja immer diese mitläufer ;).
04.02.2009 | 22:14 » Moderation benachrichtigen
die Eels haben bei mir länger gebraucht um bei anzukommen. Was ich alles schon abgetan hatte als langweilig im TV usw. Und heute sind sie meine absolute Lieblingsband. Und ich ärgere mich z.b. den Rockpalast Auftritt, von 1996 glaub ich, nicht ernstgenommen zu haben. Den seh ich vieleicht nie mehr.

Die Stereophonics. Performance and Cocktails hat mich gefesselt und auch "Jeep" aber davor und auch danach nix besonders. Aber vieleicht kommt des ja wieder.
04.02.2009 | 22:18 » Moderation benachrichtigen
Und ich ärgere mich z.b. den Rockpalast Auftritt, von 1996 glaub ich, nicht ernstgenommen zu haben. Den seh ich vieleicht nie mehr.reservoir dog, 04.02.2009 22:14


Die werden aber oft genug wiederholt, auch auf den diversen (gefühlten 30.000) ARD-Sendern, die es so gibt. Kabel oder Sat vorhanden? Sonst frag doch einfach mal beim WDR nach, ob die Sendung irgendwann mal wieder ausgestrahlt wird.
05.02.2009 | 17:15 » Moderation benachrichtigen
Lissy Trullie

Fluchtpläne
The Darkness That Surrounds You

Marmaduke Duke
The Airborne Toxic Event
06.02.2009 | 13:57 » Moderation benachrichtigen
die Eels haben bei mir länger gebraucht um bei anzukommen. Was ich alles schon abgetan hatte als langweilig im TV usw. Und heute sind sie meine absolute Lieblingsband. Und ich ärgere mich z.b. den Rockpalast Auftritt, von 1996 glaub ich, nicht ernstgenommen zu haben. Den seh ich vieleicht nie mehr.reservoir dog, 04.02.2009 22:14


Immer wieder Mal Rockpalast TV frequentieren. Vielleicht taucht das Konzert bald da mal auf.
06.02.2009 | 15:03 » Moderation benachrichtigen
ROLL CALL FOR THE SECOND SITE. Sehr innovative Post-Hardcore Band aus London
11.02.2009 | 20:34 » Moderation benachrichtigen
Whole Wheat Bread
Rap/Punk/Crunk
Myspace:
myspace.com/wholewheatbread
16.02.2009 | 12:43 » Moderation benachrichtigen
Mir ging es so mit Aereogramme. Kaum entdeckt und für gut befunden kam schon die Auflösung der Truppe. Wirklich traurig das solch tolle Musiker aufgeben müssen weil es offensichtlich zum Leben nicht reicht :(

Ganz tief in mir drinn hoffe ich ja doch noch auf ein Comeback.kleinerhobbit33, 31.01.2009 09:52


bei denen gings mir genauso.
Ansonsten noch verpasst: Kashmir und die Von Bondies. Ich verpass aber auch gern absichtlich mal was. Oasis, Arctic Monkeys, Kooks...dafür wollen mich wohl einige steinigen, aber die lösen alle einen Skip-Reflex in meinem Zeigefinger aus und werden somit ignoriert, auch wenn ich weiß dass die durchaus ihre Berechtigung haben. Mag ich mich einfach nicht mit befassen!
24.02.2009 | 12:28 » Moderation benachrichtigen
mir gings neulich mit elliot smith ähnlich. wollte mit dieser "melancholischen kacke" ;) eigentlich nie was zu tun haben und dann hat es mich eines abends bei einem kollegen doch erwischt. hab danach erstmal bei amazon zugeschlagen. jaja, der alkohol...schlukke, 30.01.2009 22:46

"Melancholische Kacke" ... Schlukke... also wirklich!

Mich haben nachträglich und unerwarteterweise Crystal Castles ziemlich beeindruckt. Erst Ablehnung, jetzt toll. :bow:
24.02.2009 | 15:19 » Moderation benachrichtigen
meine entdeckung des letzte jahres war eine englische band aus den achtzigern namens "the smiths".
hatte vorher noch nie etwas von ihnen gehört, sind aber ziemlich gut, besonders empfehlenswertes album: "the queen is dead". sollte sich jeder mal anhören.

1 - 2 - 3 - 4 - 5 | weiter | letzte Seite » | Seite 1 von 48 , 955 Ergebnisse

Home » Community » Forum » Musik » Entdeckungen