14.06.2017 | 13:10 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Arcade Fire, Kasabian, Wolf Alice u.a.)

News 26861Neuigkeiten von Arcade Fire, Kasabian, Wolf Alice, Radiohead, The War On Drugs, Kadavar, Algiers, In Flames, Lee Ranaldo, der VISIONS-Party, Eddie Vedder und Fitnesstudios für Black-Metaller.

+++ Arcade Fire haben mit einer fiktiven Müsli-Werbung einen neuen Song angekündigt. Das kurze Video teilte die Band auf Facebook. Zu sehen ist eine Müslipackung mit dem neuen Songtitel "Creature Comfort". Der inszinierte Werbespot wirkt über sein Flackern, die knalligen Farben und wirre Slogan-Einblendungen wie aus den 90ern entnommen. Die diskoartigen Elektrobeats und poppigen Backgroundvocals unterstützen diesen Effekt. Ein Erscheinungsdatum für die neue Single gibt es noch nicht. Zuletzt hatten Arcade Fire den neuen Song "Signs Of Life" live gespielt. Das neue Album "Everything Now" wird am 21. Juli erscheinen. Live kommen sie mit ihrem neuen Album auch für zwei Shows und ein Festival nach Deutschland. Tickets sind bei Eventim erhältlich.

Facebook-Video: Arcade Fire teasern neue Single "Creature Comfort"

Live: Arcade Fire

16.06. Köln - Tanzbrunnen
02.07. Berlin - Kindl-Bühne Wuhlheide
11.07. Linz - Ahoi! The Full Hit Of Summer

+++ Kasabian haben ein Video zum Song "Bless This Acid House" veröffentlicht. Darin schlüpfen die britischen Indie-Rocker in die Rolle von Gefangenen, die in einem heruntergekommenen Haus für ein kleines Publikum spielen. Der Song stammt aus dem aktuellen Album "For Crying Out Loud". Vergangenen Monat hatte auch die Single "Are You Looking For Action" ein Video spendiert bekommen. Im Herbst kommen Kasabian für einige Konzerte nach Deutschland. Tickets kann man bei Eventim erwerben.

Video: Kasabian - "Bless This Acid House"

Live: Kasabian

30.10. München - Tonhalle
31.10. Berlin - Columbiahalle
01.11. Hamburg - Mehr! Theater am Großmarkt
07.11. Köln - Palladium

+++ Wolf Alice haben den neuen Song "Yuk Foo" veröffentlicht. Dieser treibt mit schnellem Schlagzeug, repititiven Gitarrenriffs, Noise-Einschlag und Punk-Attitüde die Musik der Band in ein deutlich härteres Gefilde als zuvor. Der Song kommt zudem mit einem stroboartigen Lyric-Video daher. Die Alternative-Rocker hatten ihn bereits kürzlich mit Plakaten in London angeteasert sowie einen Newsletter angeboten, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Ihr aktuelles Album "My Love is Cool" war 2015 erschienen.

Lyric-Video: Wolf Alice - "Yuk Foo"

+++ Radiohead und ihr Sänger Thom Yorke wurden erneut für ihren geplanten Auftritt in Israel kritisiert. Der Filmregisseur Ken Loach veröffentlichte über die Organisation Artists For Palestine ein Statement, in dem er seine Sicht der Dinge klar darstellt: "Thoms Entscheidung ist einfach: Wird er sich zu den Unterdrückern oder den Unterdrückten stellen?" Die pro-palästinensische Organisiation veröffentlichte einen längeren Brief an die Artrock-Band, in dem angezweifelt wird, ob Yorke sich der ihrer Ansicht nach kolonialistischen Zustände im israelischen Tel Aviv bewusst sei. Zur Aussage der Band, dass sie selber Kontakte nach Palästina hätten, stellten Artists For Palestine die Frage, wieso sie dann in einem Stadion auftreten würden, das auf den "Ruinen eines palästinensichen Dorfes gebaut" sei. Thom Yorke hatte kürzlich auf die Kritik an ihrem Konzert in Tel Aviv, unter anderem von Roger Waters, wütend reagiert und versichert, sie könnten die Entscheidung gut alleine treffen. Zudem wäre die Band nur über die Öffentlichkeit und nicht persönlich kontaktiert worden, was Artists For Palestine abstritten. Es hätten mehrere Künstler Radiohead persönlich auf das Thema angesprochen, um eine öffentliche Debatte so lange wie möglich zurückzuhalten.

+++ The War On Drugs haben ein Musikvideo für den Song "Holding On" veröffentlicht. Dieses stammt von Brett Haley und handelt von einem von Frankie Faison gespielten verwitweten, älteren Mann, der durch Zufall in einer nahegelegenen Stadt neue Freude am Leben findet. Sänger Adam Granduciel hat außerdem einen Gastauftritt. Der Song dazu ist optimistisch treibender Indierock mit Einsatz einiger Synthesizer. Im April war bereits der neue Song "Thinking Of A Place" erschienen, im November kommt die Band zudem auf Deutschland-Tour. Karten gibt es beim Konzertbüro Schöneberg.

Video: The War On Drugs - "Holding On"

+++ Kadavar haben neue Konzerttermine angekündigt. Die Retrorocker erweitern ihre umfangreiche Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz um sechs Shows im Dezember und spielen unter anderem in Bremen, Münster und Hamburg. Tickets für einige der vorher bereits angekündigten Konzerte gibt es bei Eventim. Auf einigen Shows werden die Berliner zudem von den Doom-Metallern Mantar sowie der Blues-Rock-Band Death Alley unterstützt. Ihr aktuelles Album "Berlin" war 2015 erschienen.

VISIONS empfiehlt:
Kadavar

24.06. Marburg - KFZ
25.07. Salzburg - Rockhouse
26.07. Konstanz - Kulturladen
27.07. Dornbirn - Conrad Sohm
12.10. Essen - Zeche Carl
13.10. Hamburg - Markthalle
14.10. Leipzig - Conne Island
25.10. Monthey - Pont Rouge
26.10. Zürich - Dynamo
27.10. München - Backstage
28.10. Wien - Flex
29.10. Graz - PPC
05.11. Nürnberg - Hirsch
08.11. Hannover - Capitol
15.11. Köln - Bürgerhaus Stollwerck
16.11. Wiesbaden - Schlachthof
17.11. Stuttgart - LKA Longhorn
18.11. Berlin - Columbiahalle
20.12. Bremen - Tower
21.12. Mannheim - Alte Feuerwache
22.12. Münster - Sputnikhalle
27.12. Hamburg - Grünspan
28.12. Chemnitz - AJZ Talschock
29.12. Siegen - Vortex

Live: Kadavar

23.06. Saarbrücken - Saarmageddon Festival

+++ Algiers haben einen weiteren Vorgeschmack auf ihr neues Album gegeben. Die neue Single "Cleveland" zollt den Opfern der Polizeigewalt in den USA Tribut. Die Lyrics behandeln vor allem den tragischen Tod des zwölfjährigen Tamir Rice, der von der Polizei erschossen wurde, weil er mit einer Spielzeugpistole gespielt hatte. Untermalt werden die aussagekräftigen Lyrics von mehrchörigem, tiefhallenden Gesang, Techno-Beats und einem apokalyptischem Gospel-Sound. Das zweite Werk der Art-Rocker, "The Underside Of Power", wird am 23. Juni erscheinen. Zuvor war daraus bereits der Titeltrack mit einem Video erschienen. Zur Zeit sind die Algiers mit Depeche Mode in Deutschland unterwegs, in Berlin treten sie Ende des Monats aber auch als Headliner auf. Tickets dafür sind via Eventim erhältlich.

Video: Algiers - "Cleveland"

Live: Algiers

11.06. Hannover - HDI Arena*
12.06. Hannover - HDI Arena*
17.06. Aarau - Kiff
18.06. Zürich - Stadion Letzigrund*
20.06. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena*
22.06. Berlin - Olympiastadion*
23.06. Berlin - Musik und Frieden
04.07. Gelsenkirchen - Veltins Arena*

*Support für Depeche Mode

+++ In Flames haben ein Horrovideo veröffentlicht und kommen auf Co-Headliner-Tour mit Five Finger Death Punch. Der Clip zur Single "Save Me" zeigt blutige Szenen von entstellten Horrorfiguren, die die Mitglieder der Melodic-Death-Metal-Band foltern. Der Song entstammt dem aktuellen Album "Battles". Im November startet dann die gemeinsame Tour mit der Metalband aus Sacramento. Tickets für die Shows im deutschsprachigen Raum sind demnächst via Eventim erhältlich.

Video: In Flames - "Save Me"

Live: Five Finger Death Punch + In Flames

21.11. Hamburg - Sporthalle Hamburg
22.11. Berlin - Velodrom
24.11. Oberhausen - König Pilsener Arena
29.11. München - Olympiahalle
02.12. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
06.12. Frankfurt/Main - Festhalle

Live: Five Finger Death Punch + In Flames + Of Mice And Men

28.11. Zürich - Hallenstadion
08.12. Wien - Stadthalle

+++ Lee Ranaldo hat den Solonachfolger zu "Between The Times And The Tides" fertig gestellt. "Electric Trim" wird am 15. September erscheinen und markiert damit das zweite Soloalbum des Ex-Sonic Youth-Frontmanns. Einen ersten Vorgeschmack auf das kommende Album gibt die Single "Circular" samt Video. Die nostalgischen Bilder von alten Karneval-Fahrgeschäften aus New York und die schwarzweiß gehaltenen Studioafnahmen werden untermalt von einer sphärisch, ruhigen Indie-Melodie. In sechs der neun neuen Tracks ist auch Sharon Van Etten als Gastsängerin zu hören. Die komplette Tracklist seht ihr weiter unten.

Video: Lee Ranaldo - "Circular"

Tracklist: Lee Ranaldo - "Electric Trim"

01. "Moroccan Mountains"
02. "Uncle Skeleton"
03. "Let's Start Again"
04. "Last Looks [feat. Sharon Van Etten]"
05. "Circular (Right As Rain)"
06. "Electric Trim"
07. "Purloined"
08. "Thrown Over The Wall"
09. "New Thing"

+++ Wir feiern am Samstag eine exklusive Release-Party zum neuen Royal Blood-Album im Münchner Strom. Bei unserer VISIONS Party könnt ihr ab 22:30 Uhr am DJ-Pult T-Shirts, Jutebeutel und anderen Merch des britischen Alternative-Power-Duos gewinnen. Ihr neues Album "How Did We Get So Dark" erscheint am Freitag. Darüber hinaus versorgt euch DJ Albert Royal am Samstagabend mit einer bunten Mischung aus Indie, Alternative und alten wie neuen Hits.

+++ Eddie Vedder hat angeblich 25.000 Euro bezahlt, um länger spielen zu dürfen. Im Pearl Jam-Forum zitierte ein User einen Bekannten, der in der Halle in Dublin arbeitet und Vedder bei seinem Konzert am Freitagabend dabei gesehen hätte, wie er einen Scheck unterschreibt. Das habe ihm erlaubt, seinen Auftritt über die erlaubte Sperrstunde hinaus zu verlängern. Ob das Gerücht stimmt, ist noch unbekannt. Für seine Solo-Shows hatte der Pearl-Jam-Frontmann zuletzt überraschend hohe Ticketspreise verlangt.

+++ Musik war unter anderem schon immer dafür da, um Brücken zu bauen. Die Youtuber RiffShop haben aber nun das Unmögliche möglich gemacht: Sie haben Fitnessstudios mit Black Metal erklärt. Oder umgekehrt: Black Metal für Fitnessfreaks. Das muss man erstmal schaffen.

Video: Fitnesstudios mit Black Metal erklärt

Mehr zu...

Bookmark and Share

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.